Konzertkritik Johannespassion 2004

Unter der Leitung von Gerd Guglhör führten das Brucker Bach-Orchester und der Bach-Chor die Johannespassion am Karfreitag, 09.04.2004 im Stadtsaal von Fürstenfeld auf. Am Palmsonntag hatten die beiden Ensemble bereits einen großen Erfolg mit dem Werk von Johann Sebastian Bach in der ausverkauften Karlskirche von Wien.
Foto: Scheider
Zeitungsbild Johannespassion

Weiterlesen: Konzertkritik Johannespassion 2004

Konzertkritik Poulenc "Gloria" und Gounod "Cäcilienmesse"

Süddeutsche Zeitung, 13.07.2004


Festkonzert zum 50. Geburtstag des Bach-Chors in der Klosterkirche

Stilistische und klangliche Flexibilität

Gerd Guglhör dirigiert Werke von Poulenc und Gounod/ Hervorragende Solisten

Fürstenfeldbruck – Ein halbes Jahrhundert, das ist für einen Chor eine Zeit, die von Beteiligten der Gründung noch als Brücke in die Gegenwart umspannt werden kann. Horst Stegemann, der Gründer des Bach-Chores, hat über vierzig Jahre hinweg Basisarbeit geleistet, auf der Gerd Guglhör mit erweitertem Repertoire und neuer musikalischer Zielsetzung aufbauen konnte. Beim Festkonzert am Sonntag in der voll besetzten Klosterkirche Fürstenfeld hatten auch ehemalige Chormitglieder die Möglichkeit, mitzusingen. Neben dem Fürstenfeldbrucker Bach-Orchester, das im vergangenen Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiern konnte, waren auch die bewährten Solisten Susanne Winter (Sopran), Hubert Nettinger (Tenor) und Christian Hilz (Bass) zu hören.

Weiterlesen: Konzertkritik Poulenc "Gloria" und Gounod "Cäcilienmesse"

Konzertkritik Belsazar

Konzertkritik aus der Süddeutschen Zeitung (Lokalteil Fürstenfeldbruck) vom 13.12.2004

Händel-Oratorium "Belsazar" mit Bach-Chor und -Orchester im Brucker Stadtsaal

Sparsame Gesten und prägnanter Rhythmus

Gerd Guglhör gelingt eine beeindruckende Aufführung, die aber auch die Grenzen eines solchen anspruchsvollen Projekts verdeutlicht

Wie schon vor zwei Jahren boten Bach-Chor und -Orchester mit einem Händel-Oratorium wieder eine Höchstleistung. Gerd Guglhör dirigierte ,,Belsazar". Hermann Oswald sang den babylonischen König beim Trinkgelage. Beide Aufführungen im Stadtsaal waren ausverkauft. (Foto: hgn)

Weiterlesen: Konzertkritik Belsazar